• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Mittwoch, 15 November 2017
Endzeit PDF Drucken E-Mail schreiben
Mittwoch, den 15. November 2017 um 00:00 Uhr

Der Friedensaktivist Wolfgang Sternstein hat ein gewichtiges Buch geschrieben:

Endzeit. Hoffnung und Widerstand im Atomzeitalter, buch ohne Verlag. Pliezhausen 2017, 333 Seiten.

Die Tatsache, dass er dafür keinen etablierten Verlag gefunden hat, sagt alles über das kulturelle Klima in unserem Lande. Es ist auf Show gebürstet, seriös ist es nicht.

Ich habe das Buch beim Autor kaufen müssen. Books on demand, also Selbstverlag.

Bei der Lektüre hatte ich zunehmend Wiedererkennungsmomente.

Sternstein erinnert nochmals eindringlich an die atomare Bedrohung, die uns schon Günther Anders ins Bewusstsein rief. Wir leben seit den Atombombenabwürfen über Hiroshima und Nagasaki in der Endzeit, in der wir uns jederzeit das Zeitenende bereiten können.

Beglückt und betroffen zugleich nehme ich zur Kenntnis, dass 2017 die einschlägige Diskussion zum Atomzeitalter das Buch von Hans-Georg Wittig und mir von 1982 nicht hat zu Makulatur werden lassen:

Peter Kern / Hans-Georg Wittig: Pädagogik im Atomzeitalter, Herder Verlag, Freiburg i.Br. 1982; 1984 in 2. erweiterter Auflage.

Im Gegenteil. Wolfgang Sternstein holte sich vor der Veröffentlichung seines Buches Rat und Hilfe bei Hans-Georg Wittig, der sie bereitwillig unter vielfältigen Hinweisen auf unser Buch gewährte. Einen diesbezüglichen Literaturhinweis und eine sonst selbstverständliche Danksagung erspart sich Wolfgang Sternstein.

Bin ich zu kleinlich, gar zu eitel, um das hier zu monieren?

Nun, wer groß denkt im Horizont des immer möglichen Weltenbrandes, der muss sich vielleicht nicht mehr um die akademischen Gepflogenheiten von Literaturhinweisen und Danksagungen für empfangene Hilfe kümmern.

Ich bin also dankbar dafür, dass es auch Sternsteins Buch gibt, und ich bin traurig, dass kein gewichtiger Verlag die Bedeutung dieses Werkes erkannt hat.

Es würde sich nicht verkaufen?

Nun, wenn die Atombomben gefallen sein werden, wird sich kein Buch mehr verkaufen, kein einziges.


Wolfgang Sternstein

Vgl. auch den ERGÄNZUNGSTEXT von Andrea Rothfelder: "Pädagogik im Atomzeitalter".







Zufällig ausgewählte Glosse

Immer wieder notwendig: Consideratio, Umsicht, Tiefblick, Schau auf das Ganze. Kurz: Besinnung. Vita contemplativa. Dies alles ist auch möglich ohne den Glauben an den einen Gott.