• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Dienstag, 19 Dezember 2017
Möglichkeitswesen PDF Drucken E-Mail schreiben
Dienstag, den 19. Dezember 2017 um 00:00 Uhr

Die Pädagogik als Wissenschaft braucht eine andere Sprache.

Ihr Wissenschaftsjargon erfasst nur die eine, die berechenbare Welt.

Damit bleiben die anderen, möglichen Welten ungehoben im Verborgenen.

Vilém Flusser mahnt in seiner Programmschrift Vampyroteuthis infernalis 

die Ablösung des "wissenschaftlichen"

durch ein "fabelhaftes", poetisch-philosophisches Denken an.

Von dieser Forderung könnten Erziehungswissenschaftler viel lernen.

Wir Menschen sind mehr als das, was die robusten Wissenschaften über uns aussagen.

Wir sind Möglichkeitswesen.

Gute Pädagogen haben das immer gewusst.

Das Mögliche in uns kann und muss durch Erziehung geweckt und eingeübt werden.


Vilém Flusser




Zufällig ausgewählte Glosse

Die Schwäche der Vernunft – sie kann missbraucht werden, um Untaten zu rechtfertigen.