• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Tagebuch

Müdigkeitsgesellschaft

E-Mail Drucken PDF

Eine Buchempfehlung:

Byung-Chul HanMüdigkeitsgesellschaft, 2010

Klappentext:
Derzeit vollzieht sich unbemerkt ein Paradigmenwechsel. Die Gesellschaft der Negativität weicht einer Gesellschaft, die von einem Übermass an Positivität beherrscht ist. Ausgehend von diesem Paradigmenwechsel zeichnet Han die pathologische Landschaft der heutigen Gesellschaft, zu der neuronale Erkrankungen wie Depression, Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, Borderline oder Burnout gehören. Sie sind keine Infektionen, sondern Infarkte, die nicht durch die Negativität des immunologisch Anderen, sondern durch ein Übermass an Positivität bedingt sind. So entziehen sie sich jeder immunologischen Technik der Prophylaxe und Abwehr. Hans Analyse mündet am Ende in die Vision einer Gesellschaft, die er in beabsichtigter Ambivalenz "Müdigkeitsgesellschaft" nennt.

 

Zu Peter Sloterdijk

E-Mail Drucken PDF

Zweit Texte, einer von und einer über Peter Sloterdijk:

Der verletzte Stolz. Über die Ausschaltung der Bürger in Demokratien. Von Peter Sloterdijk


Nicht alle stimmen Sloterdijk zu: "Sloterdijks Weg vom Zynismus-Kritiker zum Herrschaftszyniker".


 


Seite 395 von 395


Zufällig ausgewählte Glosse

Kunst kennt keinen Fortschritt.