• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Tagebuch

Unbedeutend

E-Mail Drucken PDF

Ich weiß, was ich will.

Aber aus Verantwortung gegenüber anderen,

komme ich nicht dazu, mein Leben zu leben.

 

Am Ende ist das auch egal.

Beide Optionen sind gleich unbedeutend.

 

Ich muss den Maßstab für die Beurteilung nur groß genug wählen.

 

 

 

Bewusstsein

E-Mail Drucken PDF

Alle Menschen haben ein Bewusstsein,

doch viele haben kein Bewusstsein davon, dass sie ein Bewusstsein haben.

Sie funktionieren wie jede Maschine auch,

die kein Bewusstsein hat.

 

Naturschön

E-Mail Drucken PDF

Wer aus den Blüten nur Gesundheitstränke braut,

weiß nichts vom Naturschönen.

Und wer die Kunst instrumentalisiert, weiß nichts vom Kunstschönen.

Von der Kunst Nutzanwendung zu erwarten, verfehlt sie schon im Ansatz.

Auch Erbauung scheint mir nur ein Sonderfall dieses Mißverständnisses zu sein.

 

Kritik

E-Mail Drucken PDF

Wer mich auf der Ebene von Zitaten kritisiert, hat mich nicht verstanden.

Jede menschliche Wahrheit hat nicht nur ihre Zeit, sondern auch ihren Raum.

Je nach Altersstufe, Stimmung und Ort erscheint uns die Welt und erscheinen wir uns in ihr anders.

Das ändert nichts an der Geltung der jeweiligen Wahrheit.

 

Metaphysische Angst

E-Mail Drucken PDF

Lauter erlittene Verluste:

keine ökonomische Sicherheit,

keine politische Ruhe,

keine theoretische Gewissheit,

kein ästhetischer Geschmack,

kein moralischer Halt,

keine religiöse Geborgenheit.

Dafür gibt es viel metaphysische Angst.

Die überspielt man im Rausch des Konsums.

Nur Fundamentalisten haben noch unumstößliche Antworten.

Aus ihnen heraus zerstören sie den letzten Rest von Verläßlichkeit.


 


Seite 5 von 395


Zufällig ausgewählte Glosse

Evolutive Hoffnung: Die Menschheit befinde sich auf halbem Wege von den Tieren zu den Göttern. Plotin. Ken Wilber.