• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Ohne Jenseits

E-Mail Drucken PDF

Wer den einen Gott seiner Kindheit verlässt, sucht sich neue Götter.

Vom monotheistischen Glauben wechselt er in den Aberglauben an alles Mögliche.

Immer mehr machen in Wohlstandsgesellschaften das Diesseits zum Jenseits. Man nennt das Materialismus.

Nur wenige Menschen halten das Diesseits ohne Jenseits aus. Dass sie dennoch anständige Leute sein können, überrascht so manchen Gläubigen, der moralisch kläglich scheitert.


Vgl. den ERGÄNZUNGSTEXT „Metaphysisch offene integrierende Pädagogische Anthropologie“.



 


Zufällig ausgewählte Glosse

Die höchste Blüte der Kunst kündet schon von ihrem Untergang. Wir Europäer haben den Zenit überschritten. Wird ein neuer kommen?