• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Universales Weltergreifen

E-Mail Drucken PDF

Philosophie und Kunst -

das sind Formen universalen Weltergreifens.

Das vermag keine Naturwissenschaft.

Auch Politiker haben diese Fähigkeit verloren.

Die Kunst der Diplomatie ist den Einflüsterungen des berechnenden Denkens zum Opfer gefallen.


Vgl. den TAGEBUCHEINTRAG vom 09.03.2016: Berechnendes, besinnendes Denken.

Vgl. auch die Einträge auf dieser Kulturseite unter dem Stichwort "berechnendes Denken".

 


Zufällig ausgewählte Glosse

Schon Aristoteles unterschied eine gebrauchswertorientierte von einer geldvermehrenden Wirtschaft. Letztere klammert die Natur aus.