• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Davos ohne Folgen

E-Mail Drucken PDF

Kongresse, Tagungen, Foren über den Zustand unserer Welt sind nicht selten der untaugliche Versuch, uns einen Freifahrtschein für die Verirrungen und Delirien auszustellen, deren Ursache wir selbst sind.

Am Dogma des quantitativen Wirtschaftswachstums rüttelte auf dem diesjährigen Weltwirtschaftsforum in Davos kein wirklich Mächtiger. Die Argumente, mit denen sich diese Optimisten die Welt schön reden, sind von aggressiver Plattheit.

Wer genau hinschaut, kann das Elend der Lieblosigkeit nicht übersehen. Unsere Wirtschaftsform trägt das Prinzip ihrer Zerstörung in sich.


Wege aus der Krise?

Welches Wirtschaftssystem erschliesst uns eine gelingende Zukunft?

 


Zufällig ausgewählte Glosse

Christentum der Christenheit und Christentum des Neuen Testamentes: Der Reichtum der Kirche und der Grundsatz der Armut.