• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Orakel von Delphi

E-Mail Drucken PDF

Empirisch abgesicherte Prognosen und statistische Hochrechnungen sind heute das, was in früheren Zeiten Weissagungen und Prophezeiungen waren. Die Trefferquote unserer Vorhersagen dürfte nicht höher als die des Orakels von Delphi sein. Die Hochschätzung von Prognosen beruht also nicht auf deren Verlässlichkeit.

Prognosen haben die Funktion, Entscheidungsträger von ihrer Verantwortung zu entlasten. Politiker delegieren dann ihre Verantwortung an die Wissenschaftler, die Prognosen erstellen. Diese jedoch übernehmen ihrerseits keine Verantwortung. Sie waren es ja nicht, die aufgrund der Prognosen Entscheidungen gefällt haben. Niemand ist also verantwortlich, wie bequem. Und ging alles schief, dann beginnt das verhängnisvolle Schwarze-Peter-Spiel: Die Schuldzuweisungen werden eifrig hin und hergeschoben.

 


Zufällig ausgewählte Glosse

„Die Süssigkeit des Individuellen“ ( Vöge / Panofsky ) verbietet nicht die Abstraktion ins Allgemeine.